Chagall, Marc

« Zurück

Marc Chagall wurde 1887 in Peskowatik bei Witebsk, Russisches Kaiserreich (heute Weißrussland) geboren.

Im Frühjahr 1907 begann Chagall eine Ausbildung an der Schule der Kaiserlichen Gesellschaft zur Förderung der Künste. Im Juli 1908 verließ Chagall die Schule und ging für kurze Zeit an die Privatschule Saidenberg. Anschließend besuchte er bis 1910 die Schule von Jelisaweta Swanzewa, durch deren Leiter Léon Bakst er mit der neueren Malerei bekannt wurde. Während seiner Studienzeit bei Bakst fuhr Chagall oft nach Witebsk.

Das familiäre Umfeld, sein Heimatort Witebsk, Motive aus der Bibel sowie aus dem Zirkus sind Hauptthemen seiner Bilder. Auch in seinen Mosaiken und in den von ihm gestalteten Fenstern und Theaterkulissen verwendete er die gleichen, stets wiederkehrenden Symbole. Chagall gilt als einer der bedeutendsten Maler des 20. Jahrhunderts. Er wird oft dem Expressionismus zugeordnet und als „Maler-Poet“ bezeichnet.

Marc Chagall starb 1985 in Saint-Paul-de-Vence, Frankreich.

Quellenangabe: Artikel Marc Chagall aus der freien Enzyklopädie Wikipedia – General Public License (GPL) für freie Dokumentation

Chagall, Marc Artikel:

To Top