Barris, George

« Zurück

George Barris wird 1928 in New York City geboren und widmet sein ganzes Leben der Fotografie. Bereits als junger Mann arbeitet er bei der US-Armee im Office of Public Relations. Viele seiner Fotografien von General Dwight D. Eisenhower wurden veröffentlicht. Nach dem Krieg wurde er freischaffender Fotograf und fand ohne weiteres Arbeit in Hollywood. Er fotografierte viele Stars der 1950er und 1960er Jahren, darunter Elizabeth Taylor am Set von Cleopatra. Wohl bekannt ist er für seine Arbeiten mit seiner guten Freundin Marilyn Monroe. Mit ihr schreibt er bis zu ihrem Tod gemeinsam an einem Buch. George Barris war tatsächlich der Fotograf, der am 13. Juli 1962 das letzte Foto von Marilyn Monroe machte.

Quellenangabe: Artikel George Barris aus der freien Enzyklopädie Wikipedia – General Public License (GPL) für freie Dokumentation.

Barris, George Artikel:

To Top