« Zurück
Retrospect

Mr. Brainwash MBW
Retrospect (2013)

Zum Künstler

Mr. Brainwash ist das Pseudonym für Thierry Guetta (geb.1966) ist ein ranzösischer Popart-Künstler und Kameramann , dessen Graffiti und zeitgenössische Stücke von Sammlern hoch geschätzt werden. Mr. Brainwash wurde in Garges-lès-Gonesse, Paris, Frankreich geboren und siedelte mit seinem Vater und mehreren Geschwistern nach Los Angeles. Seine Mutter starb, als er gerade 15 Jahre alt war. Der Künstler besuchte die Fairfax High School für etwa ein Jahr und begann Veranstaltungen rund um Hollywood zu organisieren. Guetta drehte laut 'Exit Through the Gift Shop' einen Film über seinen Cousin, den Graffiti-Künstler Invader und lernte dabei im Jahr 2005 Banksy kennen. Dieser soll ihn dazu überredet haben, ihm die Regie zu überlassen und selbst Kunst zu machen. Sein Werdegang in der Kunstszene wird als ein Gag von Banksy angesehen, der zeigen wollte, dass die kommerzielle Vermarktung von Street Art kein Talent und Können voraussetzt. Banksy sagte über ihn „Mr. Brainwash is a force of nature, he’s a phenomenon. And I don't mean that in a good way.” (Mr. Brainwash ist eine Naturgewalt, ein Phänomen. Und ich meine das nicht im positiven Sinne.) Es hält sich hartnäckig die Meinung, dass es sich bei Thierry Guetta um eine fiktive Person oder gar um Banksy selbst handelt. Dies liegt hauptsächlich darin begründet, dass es Kommentatoren gibt, die den Film 'Exit Through the Gift Shop' als Mockumentary bezeichnen. Allerdings wird auch die gegenteilige Meinung vertreten. In einem Interview verneint der Regisseur vehement die Vorwürfe, dass der Film fiktiv sei. Quellenangabe: Artikel Mr. Brainwash aus der freien Enzyklopädie Wikipedia – General Public License (GPL) für freie Dokumentation
« Zurück
To Top